#halloBonn

DIE GRÜNE FLOTTE

Update - 18. November 2022:

Seit heute stehen die ersten Fahrzeuge in Bonn und Siegburg zur Verfügung!

#halloBonn

Entdecke unsere Pläne am neuen Standort Bonn

#HalloBonn – Mit dieser Aufschrift auf unseren Carsharing-Autos begrüßen wir alle neuen Kunden am neuen Grüne Flotte Standort. Wir freuen uns in Zukunft unsere Erfahrungen, Ideen und Konzepte rund um eine nachhaltige Mobilität in Bonn und den umliegenden Städten einbringen zu dürfen.

Von Beginn an werden wir unser stationsbasiertes Carsharing-Angebot über das gesamte Bonner Stadtgebiet verteilen. Hinzukommt der parallele Start in Siegburg. Die Flotte wird hauptsächlich aus Kleinwagen (Kategorie S), Mittelklassefahrzeugen (Kategorie M) und Transportern sowie 9-Sitzern (Kategorie XL) bestehen.

Noch im Jahr 2022 werden wir im Bonner Zentrum (u. a. Stadthaus und Hauptbahnhof) die ersten Fahrzeuge zur Verfügung stellen. Auch für Siegburg ist der Start im November 2022 geplant. Im neuen Jahr 2023 liegt der Fokus zunächst auf der Bonner Südstadt und Poppelsdorf. Anschließend weiten wir das Angebot Richtung Bad Godesberg und der Bonner Nordstadt aus. Im Frühjahr wird unser Carsharing-Angebot durch die Stellplätze in Bonn Beul komplementiert.

Wir freuen uns auf viele neue Kunden und wünschen schon jetzt eine gute Fahrt mit der Grünen Flotte!

 

Carsharing in Bonn

73 Standorte, 155 Stellplätze, drei Anbieter

Pressemitteilung. Die Bundesstadt Bonn erweitert ihr Carsharing-Angebot: An 73 Standorten im gesamten Stadtgebiet werden 155 neue Carsharing-Standplätze eingerichtet. Für die Bonner*innen soll das neu geschaffene Angebot eine gute Alternative zu einem eigenen Auto bieten und damit ein wichtiger Teil der Mobilitätswende in Bonn sein.

Als Ergebnis einer erfolgreichen Ausschreibung kann die Stadt Bonn von insgesamt 164 angebotenen Stellflächen 155 für das sogenannte stationsbasierte Carsharing an drei verschiedene Carsharing-Anbieter vergeben:

  • cambio (62 Stellflächen)
  • Grüne Flotte (48 Stellflächen)
  • scouter (45 Stellflächen)

Die Unternehmen dürfen für ihr Angebot den öffentlichen Verkehrsraum nutzen. Möglich macht dies eine Änderung der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Bisher konnte Carsharing in Bonn lediglich auf privaten Flächen angeboten werden.